Freitag, 14. März 2014

Tutorial: Wie erstelle ich 2-farbige Bügelmotive?

Ich zeige euch hier die Erstellung eines 2-farbigen Bügelmotiv.
Dazu benutze ich die Silhouette-Software "Silhouette Studio".

Als Beispiel nutze ich den Schriftzug
"huntjeblöm"

  1. Erstellt euch eure gewünschtes Bügelmotiv oder öffnet die Datei, die ihr bearbeiten wollt. Ich habe einen Schriftzug in Arial erstellt. Das Vorgehen ist aber bei Grafiken identisch.
  2. Markiert den Schriftzug.

  3. Unter Objekt -> Gruppierung aufheben, damit hebt ihr die Gruppierung auf. Bei einem Schriftzug reicht das, bei Grafiken kann es aber auch zusätzlich notwendig sein den verknüpfen Pfad zu lösen (Objekt -> Verknüpften Pfad lösen). Jede geschlossene Form (Rechteck, Kreis) ist jetzt ein einzelner Pfad!Damit hängen auch die Ö-Punkte nicht mehr fest am Ö!
  4. Jetzt kann ich anfangen die einzelnen Formen einzufärben (Füllen: der ausgeschüttete Eimer, oben rechts im Menü). Ich nutze dabei vorzugsweise die Farben, die ich später auch für das Bügelmotiv verwenden möchte.
  5. Wenn ich nun das "b" füllen möchte, wird das gesamte "b" gefüllt.
  6. Das liegt daran, dass der Innenkreis und der Umriss vom "b" nicht mehr verknüpft sind.
  7. Zunächst müssen also Innenkreis und Umriss wieder verknüpft werden. Dazu beide markieren (das geht mit dem Halten der "Shift"-Taste). Anschließend Objekt-> Verknüpften Pfad erstellen. Das "b" lässt sich problemlos füllen.
  8. Die Grafik so füllen, wie es einem gefällt. Ich habe hier einfach jeden 2. Buchstaben rot gefüllt.
  9. Nun erstellen wir 2 Gruppen: Die Rote, dazu alles was rot ist mit Hilfe der "Shift"-Taste markieren und unter Objekt -> Gruppieren eine Gruppe erstellen.
  10. Analog dazu eine weiße Gruppe erstellen.
  11. Jetzt kann noch die Größe des Motivs verändert werden. Dazu müssen beide Gruppen markiert sein ("Shift"-Taste!). Dann lässt sich die Größe beliebig verändern. Jede Gruppe einzeln sollte nicht verändert werden, da die unterschiedlichen Motive nicht mehr zu einander passen.
  12.  Vor dem Plotten noch an das Spiegeln denken!!! für die besser Übersichtlichkeit, habe ich hier nicht gespiegelt
  13. Zum schneiden werden die Gruppen jetzt getrennt, nur die Gruppe die geschnitten werden soll (hier die weiße) bleibt auf der Schneidematte. Ist das weiße Motiv geplottet, schiebt ihr es von der Schneidematte im Programm und schiebt die rote Gruppe darauf. Diese könnt ihr nun plotten. 
  14.  Vor dem Plotten noch an das Spiegeln denken!!!
  15. Für das Aufbügeln von 2-farbigen Motiven findet ihr meine Anleitung hier

Kommentare:

  1. Danke Dir für das Tutorial!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Tina, du bist ja schnell mit kommentieren :-)
      LG und eine schönen Tag,
      Britta

      Löschen
  2. oh das ist ja ein tolles tut - vielen dank für deine mühe und arbeit...

    lg Manuela

    übrigens - was heisst eigentlich huntjeblöm....

    AntwortenLöschen

Schön, das du mir eine Nachricht hinterlässt...