Freitag, 28. Februar 2014

Donnerstag, 27. Februar 2014

RUMS #9/2014

Es ist Donnerstag,
es ist Rumstag.
Aber heute hat mein RUMS eine Geschichte.

In der letzten Wochen habe ich diverse Raglanshirts und -kleider
für klimperklein probegenäht.
Die ganze Zeit hatte ich schon überlegt,
mir eine Tunika in Gr. 164 zu nähen.

Samstag morgen habe ich dann in der facebook-Gruppe 
der Probenäherinnen auch ein Kleid in Gr. 164 für eine Erwachsene gesehen.

Da der Tag, bis auf Lateinlernen mit dem Sohn,
den neuen Ebookreader verpacken
und einem Abendessen bei meinen Eltern gegen 18 Uhr
nicht so sonderlich vollgepackt war,
habe ich also das Schnittmuster ausgedruckt,
während Robert genäht hat,
und dann geklebt und ausgeschnitten.

Der Stoff war schon ausgesucht,
also zugeschnitten und losgenäht, 
bis......

es gegen 17 Uhr an der Tür klingelte,
und ca. 45 Personen mit Getränken, Salaten,
Grillfleisch und guter Laune bepackt
in unser Wohnzimmer stürmten, ein Wahnsinns-Büffett aufbauten.

"Petersilienhochzeit"



Damit hatten wir nun absolut nicht gerechnet,
denn den "eigentlichen" Termin hatten wir schon 
in kleiner Runde mit Eltern und Freunden gefeiert.

Aber wenn schon gefeiert wird,
dann feiern wir natürlich auch gerne mit.

Nur meine Tunika, die lag, ungesäumt, aber ansonsten fertig im Keller...
Noch schnell säumen?
Nein, ich habe sie ungesäumt angezogen,
ganz spontan.

Wir haben lange gefeiert,
gegessen,
getrunken
wir hatten viel Spaß!

Vielen lieben Dank an euch alle,
die 12,5 Jahre nach unserer Hochzeit,
wieder ein tolles Fest mit uns gefeiert haben.
Die Organisation war perfekt,
wir brauchten Sonntag nur die Spülmaschine ausräumen,
saugen und durchwischen"

Und so habe ich dann auch Sonntagmorgen
 die Tunika gesäumt
und Fotos in der Sonne machen können.


Mit dieser besonderen Geschichte bleibt 
diese Tunika auch ein besonderes Kleidungsstück
 in meinem Schrank!

Dies war meine Geschichte zum heutigen RUMS,
und nur werde ich mal eure lesen :-)

Mittwoch, 26. Februar 2014

*Tüddelkram*


Schnitt: Freebie von hier
Webbänder: Von Jolijou
Schrift: Janda Quirkgirl

Dienstag, 25. Februar 2014

"Alle Vögel sind schon da"

Es wird Frühling,
das Gras wächst, 
die ersten Blumen blühen,
es ist sowohl zum Frühstück,
als auch beim Abendbrot fast hell.

Die Zeit für Röcke beginnt,
ich habe mir einen Rockschnitt zusammen gebastelt:

Der Grundschnitt von Schnablina
und die Taschen von der MamaFrida.

Aber zu einem Frühlingsrock gehören Vögel, oder?

Den Bleistift gespitzt,
gezeichnet,
gescannt,
bearbeitet,
gepottet,
gebügelt.
Ihr kennt das ja mittlerweile schon.




Und wie gefällt es euch?
So, gefällt mir der Schnitt recht gut,
da gibt es bestimmt noch mehr von.

Und die Vögelchen,
die gibt es hier:

Montag, 24. Februar 2014

Nähen mit Kids ***Ebookreaderhülle nach Schnabelina***

Der dritte Ebookreader zieht,
sobald die Post ihn liefert,
in unser Haus.
Dafür muss eine stabile Hülle her,
denn dieser Ebookreader wird mit zur Schule fahren
und so den langen Fahrtweg
hoffentlich verkürzen.
Meine Hülle wurde schon für gut befunden,
aber bitte "ohne Blumen oder so´n Kram".
"Gerne, dann näh doch selbst, Sohn!"

Gesagt, getan.
Der Nachmittag wurde in der Werkstatt verbracht,
passender Filz ausgesucht (natürlich grün),
zugeschnitten,
den Papa überredet dünne Holzplatten zuzusägen,
Gummiband ausgesucht (orange)
die Mama überzeugt, die schwierigen Stellen zu nähen,
und dann wurde losgelegt.

An der Nähmaschine:




Erste Anprobe:

  Passt!
 Alle Fäden abschneiden:


 Fertig!
Und für außen wurden noch schnell Bügelmotive
erstellt, ausgeplottet und aufgebügelt!




Robert, das hat du toll gemacht!

Bügelmotive: von mir/Robert
Filz und Gummiband von Aladina

Freitag, 21. Februar 2014

Endlich!

Heute ist es endlich soweit,
heute gibt es die neuen Ebooks von klimperklein:

Diese Schnitte ist so wandlungsfähig,
die Größen gehen von 56 bis 164, 
damit ist die gesamte Kindheit abgedeckt.
Die Ärmel können mit Bündchen genäht werden,
oder nur mit einem schmalen 
Jerseystreifen eingefasst.
Alle möglichen Varianten werden ausführlich erklärt.

Der Raglanschnitt macht den Stoffmix einfach,
aber auch aus einem Stoff
sehen Shirts und Kleider toll aus.

Wie bei den klimperklein-Ebooks üblich, 
ist die Anleitung ausführlich,
mit etlichen Tipps versehen,
und auf dem Schnittbogen steht,
wo die Nahtzugabe zugegeben werden muss
und wo eben auch nicht!

Das finde ich prima,
denn mittlerweile schaue ich nicht mehr
bei jedem Shirt in die Anleitung
und schreibe mir daher oft selbst auf das Schnittmuster,
wie es sich mit der Nahtzugabe verhält.
Aber das ist bei diesem Schnitt einfach nicht nötig!

Fazit: diese Schnitte muss man haben!
Als Basisschnitt für alle Oberteile,
von der Geburt bis annähernd zum Auszug.

Nach soviel Text kommen hier noch ein paar Fotos vom Probenähen:

Ich habe euch ja in der letzten Wochen schon
 einige Varianten in großen Größen gezeigt,
teenietauglich gemacht.


Aber ich kann auch kleine Shirts.
Hier habe ich das letzte, wohlgehütete Stück vom 
Rotkäppchenstoff von lillestoff
vernäht.
Es wurde Größe 74, 
genau für diese Größe reichte 
der Stoffrest noch
Mit roten Ärmeln  und Knopfleiste.


Und weil Gr. 74 sich
noch schneller näht 
(das sind echt kurze Nähte im Verglich zu Gr. 158)
gab es noch eine Tunika in Gr. 74:

Auch hier habe ich einen Stoffrest verarbeitet,
diesmal reichter er nur für Vorderteil
und die Ärmel.


Die Ebooks gibt es ab heute im klimperkleinshop.

Liebe Pauline,

vielen Dank, dass ich für dich probenähen durfte.
Es war eine produktive Zeit,
ich habe viel gelernt.
Viel Erfolg für diese gelungenen Ebooks.

Britta alias huntjeblöm

Donnerstag, 20. Februar 2014

RUMS #8/2014

Nachdem ich letzte Woche mal 
nicht "gerumst" habe,
kann ich euch heute wieder etwas zeigen,
was ich nur für mich genäht hat.

Angeregt durch meine Nähmädels
(ich erzählte ja schon letzte Woche davon),
habe ich mir auch mal wieder eine "Allesdrin"
nach dem Ebook von farbenmix genäht.

Mit Außentasche und Paspel:



Mir gefällt sie total gut und 
daher bin ich auch heute wieder bei RUMS mit dabei!

Auf zu der donnerstäglichen RUMS-Runde,
wer kommt mit??? 

P.S.: Bei meinem limetrees-Shoppingbummel 
wanderte auch LKW-Plane mit in den Einkaufskorb.
Daraus würde ich mir gerne eine neue Geldbörse nähen.
Hat eine von euch einen guten Tipp für ein Schnittmuster?


Dienstag, 18. Februar 2014

Und noch ein Drache

der kleine Drache ist gewachsen.
Er hat einen großen Bruder bekommen.

Genau passend, um ein einfaches Shirt für Kindergartenkinder aufzumotzen.

Diese Bügelmotiv ist auch wieder zweifarbig,
aber keine Angst,
mit der Anleitung ist das Aufbügeln
nicht wesentlich schwieriger als ein einfarbiges.

Du magst lieber rote Drachen?
Kein Problem, dann gibt es einen roten Drachen für dich :-)

Montag, 17. Februar 2014

... und er hatte tatsächlich einen Wunsch.

Wieder ein Raglanshirt,
wieder Probegenäht,
wieder den tollen Schnitt von klimperklein.

Das Shirt sitzt prima.
"Soll ich noch was plotten?
Vielleicht was von Starwars?"

"Nö, Mama, Starwars find ich nicht so toll.
Kannst du was von "Dump ways to die"?"

Kennt ihr "Dump ways to die"?

In der Metro von Melbourne läuft dieser Spot:


"Na, gut, dann also "Dump ways to die!"

"Take a rattlesnake as a pet"



Und weil es ein schönes Jungsshirt ist,
werde ich es auch mal zu Made4Boys bringen :-)

Freitag, 14. Februar 2014

*Happy Valentine* oder eher nicht :-)

Ich bin einfach kein Freund von 
Valentinstag
Muttertag
und andere künstliche "Ich hab´dich heute ja so lieb"-Tage.

Also gibt es hier heute keine 
rosa Rosen,
weder gebastelt
noch genäht.

ABER
ich zeige euch noch ein Shirt aus der 
"Probenähaktion"von klimperklein.

YEAH*BOY

heißt der Stoff von der Hamburger Liebe,
aber das weiß Lisa nicht.
Ihr gefällt der Stoff und sie wollte schon lange ein Shirt,
mit genau diesem Stoff.

Bei diesem Shirt fiel mir die Stoffauswahl am leichtesten:



Und da das fast schwarze Vorderteil
Lisa dann doch zu schwarz war,
haben wir noch mit
 grauen Bügelmotiven aufgepimpt.

Schnitt: gibt es bald bei klimperklein
Stoff: Hamburger Liebe über Aladina
Bügelmotiv: von mir :-)

Donnerstag, 13. Februar 2014

Raglankleider

Wollt ihr noch mehr Ergebnisse vom 
Probenähen bei klimperklein sehen?

Hier mal meine Version vom Raglankleid:

Ein Hippiekleid  mit Peacezeichen:

 




Ein Sternekleid, das mich gelehrt hat, beim Papierschnitt ruhig das Papier,
was nicht zum Vorderteilschnittteil gehört einfach abzuschneiden.
Ein 2 cm breiter Rand, 
der am Bruch nicht abgeschnitten wird,
macht das Kleid deutlich weiter,
als es sollte....
(und ist dann nicht ein Fehler im Schnittmuster,
sondern ein Fehler an der Schere...)


Aber so passt und gefällt das Kleid dem Nachbarskind.

Ein prima Schnitt, 
wie das Shirt,
ratz-fatz genäht.
Am längsten dauert, 
wie so oft,
die Stoffauswahl!

Ach, und eine Kurzarmversion für den Sommer
gibt es natürlich auch!

So langsam werden die großen Stoffstück weniger,
Projekt Stoffbergabbau klappt.

Mittwoch, 12. Februar 2014

Probenähen für klimperklein

Oder
wie reduziere ich meine Stoffberge?

Bei klimperklein gibt es bald zwei tolle Ebooks.
Beide absolute Basics,
vielseitig verwendbar,
auch für größere Kinder tragbar.

Und, und das ist jetzt der wirklich ganz große Vorteil,
sie sind beide ruck-zuck genäht.

Meine erste Variante in Gr. 156 
hat incl. ausdrucken, ausschneiden und kleben des Ebooks,
zuschneiden,
Knopfleiste genau nach Anleitung nähen,
 sich über die fertige und gelungene Knopfleiste freuen,
das restliche Shirt nähen,
Ärmel und Halsausschnitt mit einem Jerseystreifen versäubern
(habe ich vorher auch noch nicht gemacht)
Jerseydruckknöpfe an der Knopfleiste anbringen
und säumen


genau 1 Stunde und 37 Minuten gedauert!

PERFEKT!

Der Sohn ist begeistert,
beim nächsten Mal würde ich zwar, wie immer,
schmaler zuschneiden,
aber er gefällt ihm trotzdem.

Und warum Stoffabbau?
Weil ich gleich noch 1 Shirt in  Gr.148
und 2 Kleider hinterher genäht habe!
Kleider und Shirt nähen sich in 45 Minuten,
wenn das Schnittmuster schon da ist :-)

Fotos gibt es dann in den nächsten Tagen!

Dienstag, 11. Februar 2014

*Keine Fotos*

Ich bin ausgewählt,
ich darf "probenähen",
ich bin im Keller.

Ergebnisse gibt es in den nächsten Tagen :-)

Aber ein weiteres Bügelbild ist in den Shop gezogen,
und zwar in klein und groß:

Sonntag, 9. Februar 2014

Tutorial: Wie bügel ich ein 2-lagiges Bügelbild?

Dieses Bügelbild vom kleinen Drachen "Nochnamenlos"
besteht aus 2 Lagen.
Die erste Lage ist der grüne Körper aus Flexfolie (glatt),
die zweite Lage ist die schwarze Kontur aus Flockfolie (weich).

Um dieses Bügelbild aufzubügeln braucht ihr:

1. beide Bügelbilder, gekennzeichnet mit 1 und 2
2. eine harte, hitzebeständige Unterlage (z. B. ein Holzbrett)
3. ein Bügeleisen (bitte kein Dampf verwenden!!!)
4. ohne Weichspüler vorgewaschenen Stoff, 
hier der Stoff für eine Mütze


Nun die Stelle für das Bügelbild auf dem Stoff festlegen
und mit dem Bügeleisen vorwärmen.
(Bügeleisen auf ca. 160°C, entspricht meist  der Einstellung für Baumwolle)

Das Bügelbild 1 (der grüne Körper) mit der durchsichtigen Folie
 nach oben auf den Stoff legen:

Dann ca. 10 Sekunden mit dem Bügeleisen auf das Bügelbild drücken.
Nur pressen, nicht bügeln!

Vorsichtig die Folie abziehen,
wenn es noch nicht geht, noch mal mit dem Bügeleisen "nachpressen"

Anschließend das Bügelbild 2 (schwarze Kontur) genau auf das 1. Bügelbild legen.

Dann ca. 20 Sekunden erneut mit dem Bügeleisen pressen.

Das Bügelbild auskühlen lassen und die Folie abziehen.

Zum Schluss das Bügelbild noch einmal von der 
Rückseite für ca. 20 Sekunden fixieren.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen.

Den hier gezeigten Drachen gibt es in meinem DaWanda-Shop: